Zurück zur Übersicht

Wermut, der Maitrunk

Kräuterkolumne

So wie die erwachende Natur, so verlangt auch unser Körper nach Vitalität, Ausdauer und Beweglichkeit. Der Jahreskreis schenkt uns immer zur richtigen Zeit die richtigen Kräuter, die uns unterstützend und stärkend zur Verfügung stehen. Jetzt steht der Wermut voll im Saft, und wir können daraus den bekannten Wermut - Maitrunk von Hildegard von Bingen herstellen.

Viele schwören auf diese Kur! Wer sie ausprobiert hat, freut sich jedes Jahr wieder auf den Mai, um das Erwachen neuer Vitalität und Kräfte spüren zu können. Wermut schenkt uns Leichtigkeit, Vitalität, Lebendigkeit, Ausdauer und enorm viel Kraft. In der Hildegard Medizin ist viel vom beliebten Weckruf des Körpers die Rede, das kann der Wermutwein bewirken.

Es heißt, trinke von Mai bis Oktober nüchtern jeden dritten Tag ein Likörglas Wermutwein, das treibt die Melancholie aus, macht die Augen klar, stärkt das Herz, verhindert, dass die Lunge erkrankt, wärmt den Magen, reinigt die Eingeweide und gibt gute Verdauung. Ich habe den Maitrunk sehr zu schätzen gelernt, denn er wirkt wohltuend auf Körper, Geist und Seele. Der Wermuttrunk ist eines der bewährtesten und beliebtesten Elixiere, um die Lebenskraft jedes Jahr aufs Neue zu reaktivieren. Er ist der Meister über alle Erschöpfungszustände, denn wer gut reinigt, heilt auch gut. Vor allem hilft er gegen Verkalkung in den Adern, Arteriosklerose und bei Nierenbeschwerden, auch die Gelenke und Glieder funktionieren reibungsloser. Die ideale Arteriosklerose-, Alters- und Diabetes-Vorbeugung in einem! Die Kur entschlackt nicht nur, sondern sie stärkt auch die lebenswichtigsten Organe.

Es gibt diesen Wundertrunk in jedem Reformhaus, im Bioladen und in Apotheken. Wichtig ist, die Regelmäßigkeit und Konsequenz einzuhalten, damit die wohlwollende Stärke in unseren Organismus einfließen kann.
Damit der Körper auf Sommerbetrieb umgestellt wird empfiehlt es sich, Anfang Mai mit der Kur zu beginnen. Diese Frühjahrskur ist die beste Möglichkeit, den Körper bei der körpereigenen Entgiftung und Entschlackung nachhaltig zu unterstützen, die Abwehrkräfte des gesamten Organismus aufzubauen und zu stärken. Ein gesunder Körper führt diesen Selbstregulationsprozess mit voller Lebenskraft aus.

Interessant ist es zu wissen, wie natürlich der Maitrunk hergestellt wird: Wein, Honig und frischer Wermutsaft bilden eine wirksame Komposition, welche vom Körper optimal verwertet werden kann. Die Bitterstoffe des Wermuts regen den Leberstoffwechsel an und helfen so, Schlackenstoffe besser ausscheiden zu können. Bitter macht einfach fitter!

Rezept: Jungen Wermut, der im Saft steht auspressen, am besten mit der Küchenmaschine oder mit einer Saftpresse, und durch ein Tuch filtern. Koche 1l Wein mit 150 g Honig, aber nicht zu stark, und gieße den frischen Wermutsaft in den siedenden Honigwein. In Flaschen füllen und kühl aufbewahren.

Genießen Sie die Kraft der Natur, die uns wieder lebendig machen möchte und uns dafür ihre ganze Energie zur Verfügung stellt.

Ihre Monika Kronsteiner
Kräuterpädagogin im 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin in Bad Kreuzen