Zurück zur Übersicht

Auszeit für die "Eisbär-Ladys"

„Wahnsinn, was das Kurhaus alles bietet“, staunen die Ladys, als sie nach einer erfolgreichen Radlsaison am Samstag Nachmittag die vielen verschiedenen Angebote im Kurhaus Bad Mühllacken kennenlernen durften.

Mit einem „Kneipp Schluck“ und Infos zur Philosophie der Traditionellen Europäischen Medizin und des Hauses, mit Betriebsleiterin Elisabeth Rabeder, startete die fröhliche „Weiberrunde“ den Nachmittag im Kurhaus. Mit warmen Füßen nach einem anregenden Wechsel-Knieguss den u.a. Kneippprofi Sr. Oberin Johanna verabreichte, gings zum Wyda mit Eisbär-Lady Bernadette Wögerbauer. Die Teamleiterin der Rezeption ist auch geprüfte Wydatrainerin und verhalf ihren Rad-Kolleginnen gekonnt zu einer bewussten Körperwahrnehmung. Spätestens jetzt konnten alle ihren Alltag für ein paar Stunden vergessen und sich ganz im Hier und Jetzt wiederfinden.

„Wie man sich dehnt“ zeigte Eisbär-Lady und Physiotherapeutin Marlene Hutterer der sportbegeisterten Runde, wie wichtig eine gute Beweglichkeit und richtiges Dehnen als Ausgleich für den oft einseitigen Alltag ist.

Nach einem Tee in der Teediele konnten alle die Vorweihnachtszeit mit einem warmen Heublumenwickel und einer geführten Imagination genießen.

Beim gemeinsamen Abendessen konnten die Eisbär-Ladys die hervorragende Küche kennenlernen, bevor sie dann den Abend, wie immer gemeinsam schwitzend ausklingen ließen. Nur dieses Mal in der Sauna mit Honig und Basenpeeling, und nicht wie gewohnt, am Radl.