In Freundschaft mit Jesus dem Leben, den Menschen zugewandt sein

Damit lässt sich das Grundanliegen Teresas von Avila zur vertieften Glaubenserfahrung, sowie die tiefe Bedeutung von Seelsorge: sich um die Seele sorgen, sich jemandem zuwenden und darin Gottes Seelsorge: sein „leises Anrühren der Seele“ erkennen und begleiten, am besten umschreiben.

Ähnlich formuliert es Victor E. Frankl, der Begründer der Logotherapie & Existenzanalyse: „Wann immer wir ganz allein sind und Zwiesprache halten mit uns selbst, können wir den Partner solcher Zwiegespräche Gott nennen, der den Menschen zugewandt ist. In dieser Haltung der Freundschaftlichkeit „kann er das DU GOTTES aufleuchten sehen und spüren, dass er in äußerster Einsamkeit nicht allein ist – nie allein war und nie allein sein wird“.

In dieser Haltung möchten die Schwestern…

  • in vertraulichen Einzelgesprächen vermitteln, Zeit für Lebens- und Glaubensfragen und Nöte verschiedenster Art zu haben;
  • mit Verständnis zuhören, ohne zu werten und zu beurteilen;
  • auf ihrer Suche nach Sinnquellen Vertrauen auf Gott, der „Liebes-Quelle“ einüben;
  • helfen, für den konkreten Lebensalltag aus dieser „Quelle lebendigen Wassers“ klares, frisches, Wasser zu schöpfen;
  • mit Menschen Vertrauen auf Gott einüben und nach der frohmachenden Botschaft des Evangeliums leben lernen;
  • Suchende begleiten, die sich nach einer vertrauten Christusfreundschaft – der neuen Art christlichen Lebens - sehnen und ihren konkreten Lebensalltag danach ausrichten und gestalten wollen;
  • An der Hand Teresa von Avila „Inneres Beten“ als einen nachvollziehbaren Weg in einen lebendigen Glauben bekanntmachen, eröffnen und stärken;
  • für diesen Einübungsweg Orte der Stille und des Schweigens ermöglichen,
  • um für Gottes Gegenwart wach und empfänglich zu werden mitten im Alltag;

Wenn Sie Interesse an ein geistliches / logotherapeutisches Seelsorge-Begleitgespräch haben und das Bedürfnis verspüren, mit jemandem zu reden, der Ihnen mit Aufmerksamkeit und Verständnis zuhört, sodass die Gedanken ihren Halt und Orientierung, die Gefühle ihre Klarheit und der Geist seine Lebensquelle findet, können Sie einen Gesprächstermin an der Rezeption vereinbaren.

Das Spirituelle-Team im CURHAUS Bad Kreuzen

Sr. Emmanuela Reichl

geb. 1966 als Zwilling in Steyregg bei Linz;  1982 Eintritt in die Kongregation der Marienschwestern vom Karmel in Linz

Ausbildungen

  • Kindergärtnerin - Kreuzschwesternschule – Linz
  • Christliche Meditation - Europakloster Gut Aich / St. Gilgen
  • Pilgerwegbegleitung VIA NOVA - Niederalteich- Passau
  • Logotherapeutische Lebensberatung nach Victor E. Frankl - TILO – Institut Tirol
  • Karmelitanische Exerzitienbegleitung - Exerzitienhaus Birkenwerder / Berlin

Tätigkeit

  • 15 Jahre Erzieherin in Ordens- und Pfarrkindergärten
  • 9 Jahre Geistliche Leitung im Kneipp-Kurhaus
  • Meditationsangebote, Besinnungstage im Geist des Karmel
  • Karmelitanische Exerzitienbegleitung
  • geistliche – logotherapeutische Seelsorgsgespräch

Sr. Christiane Reichl